MENÜ
  • Holzarbeiten
  • Tusche
  • Künstlerprofile

    Christina Knobbe

    Durch „arte“ bekannt, fällt Sie durch vielfältige Farben und Formen auf und hat ein umfangreiches Repertoire an einfachen und sehr aufwendigen Kunstdruck-Technicken und Tusche-Arbeiten zu bieten. Sie arbeitet klassisch oder experimentell. Sie hatte Ausstellungen in Rom, Venedig, Stockholm und natürlich auch in Deutschland zusammen mit bekannten Künstlern wie Ottmar Hörl oder Jim Avignon. Christina Knobbe ist inzwischen international beliebt und so schmücken viele Ihrer Werke schon Wände auf der ganzen Welt. Durch unermüdliches Erschaffen von Kunstwerken steigt die Anzahl Ihrer Arbeiten ständig. Dadurch wächst auch die Erfahrung, beziehungsweise Ihre Erkenntnis, im Umgang mit Materialien und Techniken wodurch es immer wieder neue, interessante Kunstwerke von Ihr zu entdecken gibt.

    Ihr Focus auf minimalistische Kunst wurzelt zum einen aus den Arbeitsjahren im Gesundheitswesen und Ihren reichen Erfahrungsspektrum in Fortbildung und Training in Sachen Tanz, Pädagogische Arbeit, Kampfsport, Physiotherapie, Theater.

    Kupferarbeiten und Zeichnungen produzierte Sie schon während Ihrer Kindheit.

    Ab 1983 in Westberlin, war Sie in der Kreuzberger alternativen Szene unterwegs, machte das Abitur, wurde Mutter und brach ein Romanistik/Germanistik Studium ab. Sie genoß das Familienleben, zog zusammen mit dem Vater die Kinder groß, Jobbte in dieser Zeit hier und da und kam durch ein Menschenrechtsprojekt 1999 zum Kupferdruck. Zusätzlich begann Sie 2006 mit Ihren Tuschfederzeichnungen und lebt nun ausschließlich von Ihren Werken und Ihrer Motivation.

    arte Trailer (45 Min. Doku über C.K.)

    Pop Up Fashion Berlin – Künstler Profil

    Kunstwerke